DiE
Deutschlehrende in der Erwachsenenbildung

IG-Education

Innerhalb der Gewerkschaft GPAdjp werden die unterschiedlichen Branchen von Interessensgruppen, sogenannten IGs, vertreten.
Unsere Branche findet sich im Bereich der IG-Education. Diese hat unlängst einen neuen Bundesausschuss gewählt und sich daraufhin folgendermaßen neu konstituiert:

Sena Dogan - Vorsitzende + Stv. Frauenbeauftragte
// Kursleiterin für Deutsch als Zweitsprache/Fremdsprache (Interface Wien)
Sarah Mumm - Stv. Vorsitzende
// Deutschlehrerin i.d. Erwachsenenbildung (Mentor Wien)
Elisabeth Eleonora PECINA - Frauenbeauftragte
// Leitung Strategisches Marketing&Kommunikation (KLARTEXT! Wien)
Stefan Inführ - Delegiert Bundesvorstand & Bundesforum
// Kursleiter (VHS Wien)
Stephan Strasser
// (BFI Wiener Volkshochschulen)
Lahouri El Fontroussi
// Erwachsenen/Jugendtrainer + BR (ibis acam Bildungs GmbH)
Markus Haunschmid - Delegiert Bundesforum
// Deutschlehrer i.d. Erwachsenenbildung (Mentor Wien)
Georg Kolias
// Kursleiter (VHS Wien)
Ing. Karl Werner Stöckl, MBA
// Fachtrainer (Wien A-1210)
Veronika Kronberger – IG-Sekretärin
Rebecca Brunner – IG-Assistentin

Die IG Education ist eine branchenübergreifende Interessenvertretung zB für:
BeraterInnen, TrainerInnen, Organisations- oder UnternehmensberaterInnen, SupervisorInnen, LehrerInnen, KursleiterInnen, ReferentInnen, Vortragende, LektorInnen.

Wofür sie sich einsetzt:
  • Die Zukunft von Aus- und Weiterbildung vor dem Hintergrund der Digitalisierung mitgestalten
  • Klare und faire Verträge
  • Das Arbeitszeitgesetz und Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall müssen allen zu Gute kommen. Keine Umgehungsverträge im Bildungsbereich!
  • Einkommen sichern - faire und transparente Bezahlung in allen Bereichen zB jährliche Gehaltserhöhungen, Einstufungen in ein Gehaltsschema und Vordienstzeitenanrechnung
  • Verbesserung von Rahmenbedingungen bringen Qualität zB Adäquate Vor- und Nachbereitungszeiten, Erfahrungsaustausch, Supervision, Weiterbildung usw.
  • Mitbestimmung sicherstellen
  • Freie DienstnehmerInnen, WerkvertragnehmerInnen und Angestellte sind gleichberechtigt zu behandeln.
  • Höhere gesellschaftliche Wertschätzung der Arbeit im Bildungsbereich
Sie bietet:
  • Mitwirkung an der Durchsetzung von Anliegen der Berufsgruppe
  • Newsletter und regionale Veranstaltungen
  • Vernetzung für Menschen im Bildungsbereich
Weitere Infos, Mitgliedschaft und Anmeldung zum Newsletter: https://www.gpa-djp.at/cms/A03/A03_1.10.5